Griechischer Bergtee aus Volos (Bund - 2 Stück) - 140-160 gr.

Griechischer Bergtee aus Volos (Bund - 2 Stück) - 140-160 gr.

(1 kg = 160,00 €)

12,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Griechischer Bergtee aus Volos

Griechenland ist mit einer riesigen Vielfalt von Kräutern gesegnet, deren gesundheitlichen Vorteile schon die alten Griechen erkannten. Der wohl berühmteste Kräutertee Griechenlands ist der griechische Bergtee (Tsai tou Vounou = Tee des Berges). Auch als griechisches Eisenkraut bekannt (latanisch: Sideritis scardica), gehört dieser zu der Gattung der Lippenblütler wie zum Beispiel Majoran, Oregano, Minze oder Zitronenmelisse. "Sideritis" wächst in den Bergregionen Griechenlands ab einer Höhe von 1.000 Metern.


Geschmack:

Traditionell wird griechischer Bergtee wegen seines milden, aromatisch-würzigen Geschmacks und seiner wohltuenden Wirkung genossen. Der Tee wird gerne mit Honig gesüßt und heiß oder auch kalt getrunken.


Positive Eigenschaften:

  • Der Tee beruhigt den Verdauungstrakt und wirkt entzündungshemmend. Außerdem unterstützt er die natürlichen Stoffwechselprozesse.
  • Erkältungen: Neben der antibakteriellen Eigenschaft, wirkt griechischer Tee auch schleimlösend und kann auf diese Weise bei Husten und Schnupfen unterstützen.
  • Außerdem wirkt der griechische Bergtee stimmungsaufhellend. Er belebt die kognitiven Funktionen und wird daher nicht nur bei Depressionen, sondern auch bei Demenzerkrankungen und ADHS empfohlen.
  • Der griechische Bergtee wird schon seit der Antike von griechischen Hirten als Tee getrunken. Von den griechischen Hirten wurde der griechische Bergtee lange Zeit zum Ausklingen arbeitsreicher Tage getrunken. Denn der Tee soll stimmungsaufhellend, stresslindernd, sanft anregend und gleichzeitig entspannend wirken.


Die Zubereitung des griechischen Bergtees:

Traditionell wird der griechische Bergtee mit kochendem Wasser zubereitet, in das man die getrocknete Pflanze gibt (5 g. pro 300 ml. Wasser) und diese 5-10 Minuten ziehen lässt. Anschließend wird der Tee mit etwas Honig und evtl. Zitronensaft serviert und heiß getrunken. Im Sommer schmeckt der Bergtee jedoch auch hervorragend als Eistee.